Unsere 8. Woche

Die 8.Woche begann am Sonntag für uns sehr turbulent:
Es kam viel Besuch und wir gingen alle gemeinsam spazieren!
Dabei begegneten wir Fahrrädern und Autos. Spannend!



Leider durften wir dann nicht mehr außerhalb spazieren gehen. In der Nachbarschaft gab es einen Fall von Zwingerhusten und wir wollten uns ja nicht anstecken.

Deshalb arbeiteten wir viel im Garten:
Wir versuchten diesen großen Birnbaum auszugraben, von dem immer Birnen auf uns nieder regneten ....

Auch bekamen wir den Auftrag ein tiefes Loch für einen Zaunpfahl zu graben
oder war es doch eine Ölgrabung?
Ganz schön anstrengend.... aber wir durften auch Pause machen!


Im großen Garten durften wir auch wieder vieles entdecken:



Am Mittwochabend wurde uns übel. Man sprach von einem Magen- und Darminfekt.
Deshalb durften an dem heißesten Tag des Jahres (Donnerstag) nicht nach draußen, sondern blieben im eher kühlen Haus und auf dem Balkon. Auch nicht so schlecht:



Keine Sorge, es ging uns schon am Donnerstag schon wieder besser, so dass die Tierärztin uns impfen und chipen konnte. Nur irgendwas war mit unseren Ohren passiert:



Am Freitag kam Ivanka vom cfh und hat jeden von uns einzeln betrachtet und scheinbar gab es nichts auszusetzen, jedenfalls waren Doris und Andreas sehr mit uns zufrieden.

Dann ging schon wieder eine ereignisreiche Woche zu Ende und unser Umzüge zu unseren neuen Familien standen an. 

Umgezogen sind am Sonntag den 23.08.09 bereits Avola-Luna, Alon, Ayo und Athos.
Aramis und Amalfi-Banu blieben noch etwas. Also gab es auch noch eine 9.Woche für uns..............